Zentrales Shopping-Erlebnis im historischen Ambiente

Modern eingerichtet, freundlich gestaltet und einladend gebaut: Im ehemaligen Hauptpostgebäude gelegen, befindet sich die Postgalerie Karlsruhe. Noch immer hat die Deutsche Post ihren festen Sitz im Bauwerk. Von hier schicken Kunden Pakete und Briefe rund um die Welt. Um die namensgebende alleinige Briefabwicklung geht es hier jedoch schon lange nicht mehr. Stattdessen finden Besucher eine knapp 30.000 Quadratmeter umfassende Verkaufsfläche vor, die zum Flanieren und Shoppen animiert. Im historischen Reichspost-Telegrafengebäude geben sich bekannte Modemarken, Drogerien, Restaurants und Cafés die Klinke in die Hand. Neben den Karlsruhern selbst zieht es viele Touristen in das zentrale Einkaufsgebäude.

Direkt vom Karlsruher Hauptbahnhof zur Postgalerie: So einfach finden Besucher den Weg

Mit der S-Bahn vom Hauptbahnhof zum Europaplatz vergehen nur wenige Minuten Fahrtzeit, schon liegt die eindrucksvolle Postgalerie praktisch vor den Füßen der Fahrgäste. An drei Seiten des Gebäudes liegen ihre Ein- und Ausgänge. Wer vom Stephanplatz aus anreist, erhält zudem die Möglichkeit, sein Fahrrad im eigens dafür vorgesehenen Bereich abzustellen und kann danach seine Fitness im angrenzenden Karlsruher VeniceBeach Sportstudio unter Beweis stellen. Vom Nordeingang kommend sind erste Annäherungen zur beliebten Galerie mit kulinarischen Highlights verbunden.

Vom Pfälzergrill über Pommes werden Gaumenfreuden aller Art bedient. Im Inneren angelangt, eröffnet sich ein imposantes Paradies der Angebote. Nicht selten nutzen Anwohner ihren Besuch der Postgalerie lediglich zum Wocheneinkauf im ansässigen Supermarkt. Andere freuen sich auf einen Friseurbesuch oder nutzen die Gelegenheit zum Erstellen passender Familienfotos, denn auch über ein Fotostudio verfügt die Karlsruher Postgalerie.

Alles für den Genuss der Gäste

Über das Einkaufen hinaus gilt die Postgalerie für manche auch als wahrer Geheimtipp, wenn es um einfache Gastronomie hinausgehen soll. Nicht nur Imbissstände eröffnen die Option auf eine schnelle Erfrischung oder einen leckeren Snack. Fester Bestandteil des Gebäudes sind Restaurants, die zum längeren Verweilen einladen. Viele steuern alleine aus diesem Grund die Postgalerie an. Nicht zu vergessen sind auch die zahlreichen Service-Punkte. Mit einer Option zur Einlagerung von Taschen und Rucksäcken kommen Besucher in den Genuss der Verwendung vorhandener Schließfächer. Falls die schweren Tüten dennoch an den Schultern zerren, sorgt ein aufgestellter Massagestuhl für intensive Wohlfühlmomente.

Selbst eine Arztpraxis finden Kunden im Gebäude vor. Zwar wird anreisenden Personen dazu geraten, insbesondere an Wochenenden besser auf die Straßenbahn zu setzen, doch mit über 300 Parkplätzen in der Tiefgarage eröffnet die Postgalerie auch allen Autofahrern eine attraktive Möglichkeit zum Besuch.

Charmanter Anziehungspunkt und spannende Veranstaltungen aller Art

Die Postgalerie ist zwar nicht so groß wie manche Einkaufsmeilen anderer Großstädte, dafür glänzt sie mit ihrem Charme und ihrer perfekten Balance der Angebote. Immer wieder verwöhnt sie ihre Gäste mit einzigartigen Aktionen, die nirgendwo sonst zu finden sind. Als Beispiel veranstaltete sie 2019 die exklusive Schmeckmeile mit gleichzeitigem Streetfood-Festival auf dem Stephanplatz. Beliebt sind zudem weihnachtliche Anlässe, wie das besondere Weihnachtsshopping oder den Auftritt des Nikolaus, der Jung und Alt zu erfreuen weiß. Ob verkaufsoffener Sonntag oder lange Shopping-Nacht, die Postgalerie hat über die Jahre hinweg eine Vielzahl an Veranstaltungen begleitet oder ausgeführt, die Menschen aus dem Herzen der Stadt genauso anzog wie aus ganz Deutschland.

Werbung
cshow - Postgalerie Karlsruhe: Komfortables Einkaufen im Herzen der Stadt