Seit 1985 findet das Fest Karlsruhe jährlich immer vor den Sommerferien in Baden-Württemberg in der Günther-Klotz-Anlage in Karlsruhe statt. Das Fest zählte mit etwa 244.000 Besuchern 2010 zu den größten Open-Air-Veranstaltungen Deutschlands. Bekannte Künstler wie Juli, Silbermond, PUR, Seeed, Peter Fox, Faithless, Apocalyptica, Simple Minds, Sunrise Avenue, Die Fantastischen Vier und viele andere waren schon zu Gast. Das Ziel der Organisatoren verfolgte Ziel ist es, alle Bevölkerungsschichten anzusprechen und zu unterhalten, ungeachtet des Alters oder Einkommens. Für Kinder bietet das so genannte Gelände der Mobilen Spielaktion Abwechslung. Hier können sie betreut spielen, planschen oder kleine Abenteuer erleben. Im Sportpark findet der FEST-Cup im Finger- und Skateboarden und BMX statt. Der Sportpark bietet für Funsportbegeisterte zudem noch viele weitere Angebote. Das Fest-Café, Kleinkunstforum sowie das Klassik-Frühstück sonntags morgens stellen auf der Hauptbühne generationsübergreifende Angebote dar. Hier entsteht durch die abwechslungsreiche Mischung aus Jung und Alt die einzigartige FEST-Stimmung, welche von vielen Besuchern sehr gelobt wird.

Ab 16. Juli 2011 (Samstag) kann man sich bereits in der Festvorwoche beim FEST AM SEE bei sommerlicher Atmosphäre und guter Live Musik sowie mediterranen Temperaturen optimal entspannen. Das Fest am See gilt immer noch als großer Geheimtipp unter den zahlreichen Musikliebhabern. Es ertönen Country Klänge, Boogie-Rhythmen, Jazz, Soul, Rock’n’Roll, Funk und Alternative. Man kann gute Freunde oder alte Bekannte treffen, auf ein kühles Getränk, und am kleinen Hügel die langen Abende genießen und einen Cocktail schlürfen auf der Weinterrasse. Der Konzertbeginn ist jeweils 20 Uhr.

Zeltbühne – selber Ort, aber ohne Zelt

Auch im Jahr 2011 wird eine Open-Air-Bühne wieder als Plattform für die ausgewählten Künstler dienen, was den Vorteil hat, dass neben den Besuchern im Zelt ebenso die anderen Besucher von der Show etwas mitbekommen. Somit wird mehr Besuchern ermöglicht, das angesagte und abwechslungsreiche Programm der Zeltbühne sehen und hören zu können . Der Name Zeltbühne wird jedoch aufgrund einer langen Tradition bis heute beibehalten. Im kostenlosen Familien- und Sportbereich am Bühnenstandort hat sich nichts geändert. Neben den Mitmachaktionen, beispielsweise die Karaokeshow der “Begnadigten Stimmen” oder die “Open-Mic-Session” für die Rapper bietet sich hier sowohl für lokale und auch überregionale Bands ein willkommener Auftrittsort. Das Programm richtet sich, je nach Tag, an verschiedenen Stilrichtungen aus. Es finden sich hier ebenso Singer-Songwriter als auch Hip-Hop Acts, Rockiges oder Außergewöhnliches. Das Programm wird in bewährter Manier zusammengestellt und betreut vom Soundtruckteam Stadtjugendausschuss e.V. Karlsruhe.

Das FEST Karlsruhe bietet natürlich neben der abwechslungsreichen und vielfältigen Musik auch Unterhaltung einer völlig anderen Art. Das FEST unterscheidet von den meisten anderen Festivals, dass ein spezielles Angebot für Familien hier geschaffen werden soll. Bei dem facettenreichen Festival, dem Fest Karlsruhe, kommen sowohl die Großen und ebenso die Kleinen voll auf ihre Kosten. Der große Vorteil liegt dabei, dass das FEST völlig kostenfrei ist. Zu den Ursprüngen des Karlsruher Festes gehört ein generationsübergreifendes Angebot. Für den Familien- und Sportbereich benötigt man auch 2011 keine Tickets. Der Sportpark beim FEST Karlsruhe ermöglicht Sportbegeisterten, an verschiedenen Aktionen aktiv teilzunehmen. Jedoch kann man sich auch das sportliche Treiben, Skaten, Fahren, Jonglieren etc. einfach nur ansehen.